22.04.2021

9 Video Marketing Statistiken für Profis 2021

2020 hat die Welt verändert: seit Monaten sitzen wir im Home Office, in Meetings oder Videokonferenzen, sogar Kaffeepausen gehen neuerdings per Video. Konnten wir uns das früher nicht vorstellen, gehört es jetzt zum Alltag und ist das neue Normal. Videos sind gefragter denn je - das geht auch aus jeder Video Marketing Statistik hervor. Wie präsent das Thema wirklich ist, wirst Du in unserem Überblick sehen:

Von Natalie Weirich

 

  
Übrigens: 2019 haben wir uns schon einmal auf die Suche nach den wichtigsten Video Marketing Statistiken für Dich gemacht.

 

1# Videoinhalte sind vollständig in der Geschäftswelt angekommen

Laut vidyard wurden aufgrund von Home Office und Remote Work Videoinhalte 2020 von einem netten zu einem benötigten Tool für Unternehmen:

 

2# Video-Marketing gefragter denn je

Mit einem Wert von 86 % erreichen Videos als Marketinginstrument 2020 ihren Höchststand seit Beginn der Hubspot-Befragung von 2016. Zudem sehen 93 % Videos als wichtigen Teil ihrer Marketingstrategie an, 87% sind der Meinung, dass Videos ihnen einen positiven ROI bieten und 84% schätzen den Einsatz von Videos zur Lead-Generierung.

 

3# Erklärvideos sind die beliebteste Art von Geschäftsvideos

2020 nutzen insgesamt 82% der B2B-Unternehmen Erklärvideos. Von Renderforest nach ihren Vorlieben gefragt, antworteten 62%, dass sie Erklärvideos präferieren, 46% bevorzugen Animationsvideos, 43% Präsentationsvideos und 38% Werbevideos. Auch interessant: Bereits 58% der B2Bler haben ein eigenes Video auf ihrer Webseite und 75% folgen einer Unternehmens-Social-Media-Seite nur, wenn sich dort Videoinhalte befinden.

 

4# YouTube: Nicht nur Social Media Video-Plattform, sondern auch Suchmaschine

Aktuelle Zahlen zeigen:

 

5# Apropos Mobile: Vertikal und nicht horizontal

94% der Smartphone-User halten ihr Smartphone vertikal und nicht horizontal. Deshalb weisen 90% der vertikal angesehenen Videos eine höhere Abschlussrate auf, so MediaBrix von 2018. Und: nur 30% der User wollen ihr Endgerät drehen, um ein Video anzuschauen. Tun sie es doch, so schauen lediglich 14% das Video bis zum Schluss an.

 

6# wachsendes Datenvolumen vorhergesagt

Auch Cisco prognostiziert einen Anstieg des mobilen Datenverkehrs: Bis 2022 soll er von 6 (2017) auf 10 Prozent anwachsen. Der Internet-Videoverkehr (Business und Consumer) wird sich verdreifachen. Er wird dann 78 Prozent des gesamten Datenverkehrs ausmachen, gegenüber 69 Prozent im Jahr 2017. Knapp 60 Prozent der Videodaten werden in HD übertragen, fast 22 Prozent in Ultra-HD. Der Live-Video-Verkehr im Internet wird um das Vierzehnfache zunehmen und somit rund 18 Prozent aller Videodaten ausmachen.

 

7# Entwicklungen bei der Generation Z

Eine neueste Studie von Snapchat zeigt, dass die Generation Z, die zwischen Mitte der 1990er-Jahre und 2010 geboren wurde, künftig zum Wachstumsmotor wird. Als echte Digital Natives werden sie kreativer, agiler und neugieriger agieren, was sich bspw. im Umgang mit Augmented Reality zeigt. Hier werden sich die Umsätze weltweit bis 2023 verzehnfachen: waren es 2018 noch 2,4 Milliarden und 2020 8 Milliarden US-Dollar werden es 2023 27 Milliarden sein.

 

8# How-to-Videos als Aufmerksamkeitserreger

Laut Google Insights haben 2017 schon 50% der Internet-User Videos angeschaut, bevor sie ein Produkt eingekauft haben. How-to-Videos haben schon damals die meiste Aufmerksamkeit jeder Content-Kategorie auf YouTube erhalten, noch mehr als Musikclips oder Gaming Videos.

 

9# Videos erzeugen einen Wow-Effekt bei Pitches

Auch wenn es in einem Pitch darum geht, Kunden, Investoren oder Vorgesetzte zu überzeugen, können Videos punkten: 59% der Entscheider bevorzugen ein Video gegenüber einem Text. Sogar 65% der Senior Executives besuchen die passende Webseite, nachdem Sie das Video gesehen haben. Außerdem sagen 94% der Videomarketer bei wyzowl, dass Videos dazu beigetragen haben, das Verständnis der Benutzer für ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu verbessern

 

Fazit: 

Videos sind, bleiben und werden immer wichtigere Werkzeuge im gesamten Marketing- und Kommunikations-Mix. Wenn du sie im Marketing oder im Innovationsprozess fürs Pitchen einsetzen willst, sind sie das Top-Argument für deine Idee oder dein Produkt: “Weiss ich, was ich verkaufe, für wen ich es mache und was meine Zielgruppe genau will, denkt und fühlt?” Das alles kann ich in einem einzigen Video transportieren - wähle ich andere Methoden bspw. eine Präsentation, ist es meist komplizierter und weniger effektvoll. Willst du eine Punktlandung mit einem Video erzielen, musst du vorher natürlich eine Analyse durchführen: Hierfür nutzt du am besten einfache Kreativitätstechniken wie Design thinking

 

  
Oder du nutzt unser StoryUp Canvas zum Kennenlernen deiner Zielgruppe.

 

Ältere Artikel






© 2021 StoryUp GmbH
Für diese Seite gilt die Datenschutzerklärung. Sie erreichen diese von jeder Unterseite aus über den entsprechenden Link. Zudem verwendet diese Webseite aus technischen Gründen Cookies. Die dabei erhobenen Daten zur Seitennutzung werden ausschließlich intern ausgewertet, um die Webpräsenz für Sie attraktiver zu gestalten. Falls Sie dies nicht wünschen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er keine Cookies akzeptiert.